«

»

Beitrag drucken

Rund um Düren am 03.06.2017

Martin H. berichtet über die Teilnahme an der RTF „Rund um Düren“ am 03.06.2017:

Anspruchsvolle Tour auf neuen Pfaden
Am Pfingstsamstag bin ich die wundervolle Tour des RSV Düren gefahren. Die Verantwortlichen hatten die Stecke komplett überarbeitet, so dass der Name „Rund um Düren“ etwas irreführend war. Der Verein hatte nämlich den flachen Teil ausgelassen und uns Pedaleure direkt in die Eifel geleitet.

Der erste Streckenabschnitt war wunderbar flüssig zu fahren, auch wenn schon schnell die ersten Höhenmeter gesammelt wurden. So führte die Strecke von Gürzenich über Grosshau und Bergstein  bis zur Kontrolle kurz vor Brück. Nachdem ich mich dort leider ohne großen Andrang – vorhergesagte Gewitter hatten wohl viele Fahrer abgeschreckt – gestärkt hatte, folgte der zweite Streckenabschnitt. Dieser war etwas giftiger und führte über viele wunderbare, kleine Wege, die dem Ortsunkundigen wohl nie aufgefallen wären. So führte die Strecke bergauf nach Schmidt und dann zur zweiten Kontrolle in Heimbach. Da ich aktuell leider mit „Kette links“ unterwegs bin, bin ich hier auf die 70er Strecke abgebogen. Nach rund 10 bis 15 Kilometern kam dann noch überraschend eine dritte Kontrollstelle, die ich allerdings dank steigender Temperaturen und schlechter Beine dankend angefahren habe. Die letzen 25 km waren ebenfalls wunderschönen, boten topographisch allerdings keine besonderen Schwierigkeiten mehr.

 

Auch wenn es persönlich nicht mein bester Tag war, so war zumindest die Leistung des RSV top: Ich habe selten eine so schöne Strecke gefahren, die Verpflegung war gut und ich lief zu keinem Zeitpunkt Gefahr, auf Grund fehlender Schilder falsch zu fahren. Mit rund 800 Höhenmetern war es eine durchaus anspruchsvolle 2-Punkte-Strecke, die es aber auch wert war, sie zu fahren.
Ich hätte den Dürenern eine größere Starterzahl gewünscht – es waren wohl deutlich unter 300 Fahrer. Ich hoffe, der Verein bleibt trotzdem dieser neuen Streckenführung treu, denn die Teilnehmer waren hoch zufrieden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://psc-radtouristik.de/14/?p=10710

Login

Lost your password?