«

»

Beitrag drucken

PSC Pulheim bei der Tour de France hautnah dabei

Anbei ein Bericht von Hubert F.:

Die Mitglieder der Radtouristik des PSC Pulheim wollten sich dieses Event nicht entgehen lassen. Die Tour de France vor der Haustür, Radfahrer sehen, die noch viel schneller sind, als wir?  „Da wolle ma zumindest dabei sin!“. Deshalb machten sich die Hobby-Rennradler am Sonntag, vom üblichen Treffpunkt am Sinnersdorfer Dom auf den Weg in die Nähe von Tietz.

Ganz gemütlich ging es mit 25 km/h und mäßigem bis starkem Gegenwind los. Auf der bereits gesperrten Strecke nach genau 42 Marathon-Kilometern hieß es dann mit den dort angekommenen PSC Radrennsportlern auf die Profis, die Elite des größten Radrennens zu warten.

Endlich war es soweit, sie kommen, sie kommen und schon nach wenigen Sekunden war alles schon wieder vorbei. So schnell, unglaublich und solch eine Begeisterung, ein Wahnsinn, unfassbar. Da konnte selbst der just vorher einsetzende Regen und unangenehme Wind keinem der PSC’ler die Laune verderben. Nass und kalt ging es dann bei Rückenwind mit 35 km/h– teilweise auf der ehrwürdigen Strecke der Tour de France – zurück nach Pulheim.

 

Unterwegs wurde noch eine Pause eingelegt. Bei Kaffee und Kuchen tauschte man die soeben erlebten Eindrücke aus, und verabredete sich für die nächsten Radtouristikfahrten und fachsimpelte über Technik und Training.
Fazit und Tenor der PSC‘ler: Wenn man die Geschwindigkeiten von Hin- und Rückweg addiert, bekommt man ein Gefühl dafür, wie schnell die Profis der Tour de France unterwegs sind. Danke an den Organisator Olaf, der die Idee hatte und die Truppe führte.
Wer Interesse hat bei den PSC Radtouristikern mitzufahren, kann jeweils Dienstags und Donnerstags um 18:00 Uhr zum Training am Sinnersdorfer Dom (das ist die Kirche im Dorf!) kommen. Weitere Info unter: http://rtf-verabredungen.blogspot.de/ oder unter http://psc-radtouristik.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://psc-radtouristik.de/14/?p=10749

Login

Lost your password?