08.11.2014 – Erfolgreiche Jahresabschlussfeier des PSC

So sieht der Jubel aus, wenn eine Abschlussfeier rundum gelang:

Geladen wurde ab 18:00 Uhr und einige unterhielten sich.

Nach ein paar Getränken eröffnete Kurt die Feier mit einer Rede.

Er bedankte sich im Namen aller Mitglieder bei Familie B., die bei solchen Anlässen immer einen großen Anteil an der Organisation übernimmt. Leider waren Sabine und Willi beruflich verhindert und Bernd S. bereitete sich auf einen Marathon am nächsten Tag vor. Kurt begrüßte dafür ganz herzlich Hans und seine Frau, die extra den weiten Weg vom Bodensee antraten, um bei der Feier dabei zu sein. Standing Ovations gab es für unser Ehrenmitglied Jupp W., der in früheren Zeiten den Toni Schall Gedächtnispokal von 1990 bei einem Zeitfahren erzielte. Eine bewundernswerte Leistung, die nicht viele Radfahrer hervorbringen können.

Wir wissen alle, dass es schwierig ist, sich aufgrund von individuellen Interessen, wie Familie und Beruf, Zeit für das Hobby Rennradfahren zu nehmen. Die meisten Mitglieder sind inzwischen eine Sandwichgeneration; die einen kümmern sich um die Kinder, die anderen schon um die Eltern. Trotzdem sollten wir uns die gemeinsamen Ausfahrten gönnen. Kurt stellte bei der Feier unseren DJ Hebby und Vater von Vera vor, der später die Musik zum „Schwoofen“ zusammenstellte.
Einige Mitglieder wurden nach Abstimmung besonders geehrt: Immer wieder tauchte die Familie B. für ihre ständige Hilfe bei den Organisationen der Feierlichkeiten und RTF’s auf. Und so wurden Agnes, Dieter und Frank doch für Ihre Mühen mit kleinen Geschenken belohnt. Auch Bernd S., Sabine H. sowie Mark Z. für sein Management bei den Organisationen bei RTF, Bergzeitfahren und Einsatz der Mitglieder beim Wappen vom Pulheim wurden bedacht; waren aber leider verhindert.

Bei Reiner bedankten wir uns für die Organisation der Tour von Christi Himmelfahrt und die jahrelange Arbeit an der Homepage. Auch ich bekam ein schönes Geschenk für die „Fotografiererei“ und die Berichte.

Schließlich kam es zur Siegerehrung und den errungenen Punkten der einzelnen Mitglieder auf den Wertungskarten. Bernd’s Frau Carola staunte nicht schlecht über die vielen Eintragungen.

Willi und Frank B. lagen mit der Punktezahl gleich, waren aber unterschiedlich km gefahren. Frank konnte ein zweites Mal hervortreten, um einen Preis für den 3. Platz zu erhalten. Reiner erreichte den 2. Platz und es kam, wie es kommen musste. Uli, der „Unbesiegbare“ wurde traditionell mit 35 Fahrten, 5.611 km insgesamt und 134 Punkten Erster bei der Vereinsmeisterschaft. Kurt gratulierte Uli herzlich zu diesem tollen Ergebnis. Hier können wir immer nur sagen: Weiter so, Uli!!!
 Nach diesen ganzen Ehrungen wurde das Buffet mit Vorspeisen, Salaten, Hauptgericht und Nachtisch eröffnet.

Alle genossen reichlich vom Buffet und  wir unterhielten uns. Keiner wollte wohl so richtig mit dem Tanzen beginnen. Schließlich machten es uns Hans-Joachim und seine Gattin vor.

Die Freude beim Tanzen konnte ich ihnen richtig ansehen. Sie waren ein tolles Paar auf der Tanzfläche.
 Als sie uns vormachten, wie es geht, wagten sich auch die anderen Mitglieder auf den „Dance Floor“.

Einige sahen zu, pausierten oder unterhielten sich an der „Bar“.

 Raimund fand eine tolle Tanzpartnerin; Carina und Dietmar sind sowieso ein schönes Paar.

Thomas sah bei der Pause auch ganz zufrieden aus:

Nachdem die Musik fetziger wurde, legten Bernd und Carola eine flotte Sohle auf*s Parkett.
Den ganzen Abend über sah ich nur strahlende Gesichter. Ein tolles Gefühl von Freundschaft lag in der Atmosphäre.

Es wurde später und das Bier neigte sich nach kritischem Blick von Frank langsam dem Ende zu.

   
Schließlich hieß es „Abschied nehmen“. Aber wir sehen uns ja immer wieder bei Radtouren oder besonderen Gelegenheiten. In diesem Sinne freue ich mich schon auf das nächste Event oder eine gemeinsame Ausfahrt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://psc-radtouristik.de/14/?p=8058

1 Kommentar

  1. Hallo Andrea,

    Das ist ja wieder ein toller Bercht, der Dir besonders gut gelungen ist.
    Die Stimmung an dem Abend kommt gut rüber und besonders gut fand ich, dass Dein Start-Foto die „Alten“ abbildet.
    LG Reiner

Schreibe einen Kommentar

Login

Lost your password?