PSC bei Vattenfall Cyclassics

Martin H. berichtet über seine Teilnahme am 23.08.2015 bei den Vattenfall Cyclassics, an der auch andere Mitglieder vom PSC dabei  waren:
Hamburg hat sich zur Jubiläumsausgabe der Vattenfall Cyclassics (20. Auflage) von seiner besten Seite gezeigt: schönster Sonnenschein und angenehme 25 Grad.
Wie jedes Jahr wieder stand ich aufgeregt und überpünktlich in meinem Startblock und fieberte dem erlösenden Start entgegen. Pünktlich um 8:40 Uhr machte sich mein Startblock auf den Weg zum ersten großen Hindernis – der Köhlbrandbrücke.
Gleich auf den ersten Metern habe ich gemerkt, dass es in den wechselnden Gruppen richtig gut läuft (auch dank PSC-Training), aber nach knapp 10 km kam die Ernüchterung – dank Waschbärbauch habe ich an jedem kleinen Anstieg meine Mitfahrer ziehen lassen müssen. Trotzdem kam ich noch relativ gut voran und konnte meine sämtlichen Endomondo-Bestzeiten (1 Stunde, 10 miles, 20 km, 50 km, 50 miles und 100 km) verbessern.

Nach rund 72 km rauschte ein PSC-Fahrer aus Startblock K (?) an mir vorbei – das dürfte wohl Bernd gewesen sein. Leider konnte ich mein Tempo auch kurzfristig nicht so weit erhöhen, um kurz „Hallo“ zu sagen. Unseren dritten PSC-Fahrer (Peter) habe ich leider nicht gesehen, er hatte aber auch schon vorher angekündigt, im Firmentrikot zu starten.
Wie jedes Jahr wurde es nach der Feldertrennung bei Km 100 richtig leer und so setzte ich meinen Weg meist alleine oder mit maximal 10 Fahrern fort. Ab Km 125 hatte ich dann Platten links und rechts, so dass meine schöne Durchschnittsgeschwindigkeit auf den letzten 30 km noch von 31 auf 29 km/h gefallen ist. Trotzdem erreichte ich das Ziel noch vor dem Besenwagen und, was noch viel wichtiger ist, auch in diesem Jahr wieder ohne Sturz oder Defekt.
Im Anschluss habe ich mich im Block House erst einmal regeneriert und einen Start auch in 2016 beschlossen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://psc-radtouristik.de/14/?p=9532

Schreibe einen Kommentar

Login

Lost your password?