Seite drucken

Bericht 2013

Die RTF der Radtouristik des Pulheimer SC verbuchte am 14.04.2013 einen großen Erfolg mit einer Teilnehmerzahl von 1.046 Breitensportlern.
Sehr zufrieden kann die Radtouristik des Pulheimer SC auf den Verlauf und Erfolg seiner heutigen RTF (1.046 Teilnehmer) zurückblicken.
 
   
  
  
   
Mit Hilfe des Wetters und der positiven Prognosen der Meteorologen konnte dies jedoch nur durch die hohe Motivation aller erreicht werden.
   
   
Unser besonderer Dank gilt dabei den Ehefrauen, Eltern, Kindern, Nachbarn und den Rennern, ohne die diese Veranstaltung so nicht möglich gewesen wäre.
   
   
    
   
Insgesamt waren 55 Personen teilweise bis an die Belastungsgrenze im Einsatz. Trotzdem oder gerade deswegen hat diese Veranstaltung dem Verein Spaß gemacht und ihn weiter zu einer Einheit verschweißt.
  
 
Dabei waren Wertungskartenfahrer, Trimmfahrer und Familien. Als größte Familie war Familie Schulz mit 5 Personen am Start. Die jüngsten Fahrer waren Niklas Gau mit 5 Jahren und Maximilian Minrath mit 9 Jahren. Die Ehrungen wurden vom Bürgermeister der Stadt Pulheim, Frank Keppeler und dem Vorsitzenden der PSC Radtouristik, Josef Schröder, vom Heinenhof in Pulheim-Orr, vorgenommen. Eine kleine Spende der Stadt Pulheim hatte der PSC dankend entgegengenommen. Unser Bürgermeister sagte: Diese RTF ist eine wunderbare Werbung für den Pulheimer SC und für die Stadt Pulheim.
 
Die größten Mannschaften waren die RSG Ford mit 38 (1. Platz), der RTC Köln mit 29 (2. Platz) und die BSG Rheinenergie mit 25 (3. Platz) TeilnehmerInnen.
   
  
   
  
  
Die Getränke wurden vom Pulheimer Getränkemarkt bereitgestellt, worum sich unser Mitglied Frank Blum sehr verdient gemacht hat. Das Autohaus Badziong hat seine Ausstellungshalle für die RTF zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank an die Sponsoren und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wie der Vereins- und Familienmitglieder des Pulheimer SC, ohne die eine RTF nicht hätte organisiert werden können.
  
Leider gab es 3 Stürze, die mit einem Krankenhausaufenthalt endeten. Ein Sturz geschah einem Triathlonfahrer mit Triathlonlenker; bei einem Sturz war eine Ölspur im Kreisverkehr die Ursache. Der PSC weist auf die Gefährlichkeit von Triathlonlenkern und Fahren ohne Helm hin. Einige Rennradfahrer waren ohne Helm gefahren, obwohl der Kopfschutz dringend empfohlen wird.
  
Gegen 16:00 Uhr war die RTF beendet und der PSC konnte eine gute Bilanz für die erste RTF bei warmen Temperaturen vorweisen.

Alle Fotos findet ihr auch in der Fotogalerie:

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://psc-radtouristik.de/14/?page_id=1386

Login

Lost your password?